Wer handelt für Sie, wenn Sie nicht können?

Es gibt Themen, die schiebt man vor sich her. Das liegt daran, dass sie keinen Spaß machen, aber auch weil sie unübersichtlich sind und man nicht mit wenig Aufwand zu einer guten Lösung kommt. Vollmachten und Verfügungen sind so ein Thema. Jeder von Ihnen weiß sicherlich, dass man ab dem 18. Lebensjahr Vollmachten und Verfügungen hinterlegen muss, damit im Ernstfall eine selbstgewählte Vertrauensperson und nicht der Amtsapparat wichtige Entscheidungen für einen trifft? Und wer von Ihnen hat diese Vollmachten gemacht? Mit regelmäßiger Aktualisierung?

Ich hatte für meine Familie und mich fast zehn Jahre lang entsprechende Ratgeber und Formularvordrucke im Schreibtisch liegen und bin immer „nicht dazu gekommen“. Obwohl die Fakten so klar sind:

Durch Krankheit oder Unfall können Sie ausfallen oder zum Betreuungsfall werden.

Wer entscheidet dann über Ihr Vermögen, medizinische Behandlungen oder Ihr Unternehmen?

LEIDER besteht in Deutschland nicht automatisch die Möglichkeit, dass Sie durch den Ehepartner oder Familienangehörige vertreten werden können. Das Betreuungsgericht bestellt dann einen gerichtlichen Betreuer. Selbst wenn das Gericht Ihren Partner als gerichtlichen Betreuer bestellt, sind Sie ab diesem Zeitpunkt rechtlich zwei getrennte Personen.

Wollen Sie, dass evtl. ein Fremder über Ihr Vermögen, medizinische Behandlungen oder Ihr Unternehmen entscheidet oder Ihr Partner plötzlich nicht mehr frei handeln darf?

Nur mit rechtskonformen Vollmachten können Sie selbstbestimmt bleiben.
• Betreuungsverfügung: Bestimmen SIE Ihre persönliche Vertrauensperson!
• Patientenverfügung: Setzen SIE Ihr Selbstbestimmungsrecht durch!
• Vorsorgevollmacht: Regeln SIE die Dinge so, wie Sie es wünschen!

Zusätzlich für Selbständige und Unternehmer sinnvoll
• Unternehmervollmacht: Entscheiden SIE, wie Ihr Unternehmen weitergeführt wird. Und vor allem von wem!

Einfach und preiswert zur rechtskonformen Vollmacht

Tatsächlich brauchte ich erst einen Dienstleister, der mich strukturiert durch den Prozess der Vollmachterstellung begleitet, sicherstellt, dass alles rechtlich auf aktuellem Stand ist und bleibt und automatisch die jährlich aktualisierte Hinterlegung und Überprüfung übernimmt. Das ist die Firma Juradirekt, die sich mit spezialisierten Anwälten um diese wichtigen Fragen kümmert und Ihnen Lösungen für den Fall der Geschäftsunfähigkeit bietet.

Weil es den Meisten so zu gehen scheint, kooperieren wir mit Juradirekt und empfehlen allen Kunden, die diese Themen noch nicht geregelt haben, Juradirekt in Anspruch zu nehmen. Unter dem nachfolgenden Link können Sie sich per online-Formular bei Juradirekt melden. Ein Mitarbeiter von Juradirekt nimmt dann Kontakt auf und begleitet Sie idealerweise ebenso erfolgreich durch den Prozess, wie ich das seit einigen Jahren erlebe.

Hier mehr zum Thema…

Newsletter_8_2015_Dagg

2018-04-13T13:24:51+00:00

Neueste Beiträge

Die nächsten Events

Nov 13

Vortrag: Geld verstehen

13. November um 19:00 - 21:15
Düsseldorf
Dez 11

Vortrag: Wissenschaft des Investierens

11. Dezember um 19:00 - 21:15
Düsseldorf

Jetzt Newsletter abonnieren

Als Dankeschön für Ihre Newsletter-Anmeldung, sende ich Ihnen im Nachgang meine aktuelle Checkliste kostenlos per E-Mail zu.
Hinweise: Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den Zweck der Erbringung dieses Newsletters verwendet. Es kommt sicher vor, dass Sie dabei auch etwas über mich und meine Arbeit erfahren. Ihre E-Mail-Adresse wird aber niemals für Werbezwecke an Dritte weitergegeben.
close-link