Informationen über die Vergütung unserer Arbeit

Kostenfreie Leistungen

Wir bieten unseren Kunden kostenfreie Informationen an, um eine gemeinsame Grundlage von Basiswissen rund um das Thema Geld zu schaffen und die individuelle Aufgabenstellung richtig zu verstehen.

  • Öffentliche Vorträge, auch als Videoaufzeichnung
  • Finanzblog / Infovideos / Podcasts mit Grundlagen zu Geldwissen
  • Persönliches Kennenlerngespräch / Erstgespräch

Finanzplanung nach Aufwandshonorar

Optimale Grundlage einer Zusammenarbeit ist ein persönliches Finanzkonzept. Dieses rechnen wir auf Stundenbasis ab. Unser Stundensatz richtet sich nach der Komplexität der Aufgabenstellung und liegt zwischen 90 Euro und 300 Euro (inkl. MwSt.).

Laufende Kosten bei Umsetzung der Vermögensstrategie

Über die Finanzportfolioverwaltung begleiten wir unsere Mandanten dauerhaft. Die laufenden Gesamtkosten einer Vermögensverwaltung durch uns liegen typischerweise bei etwa der Hälfte des Kostenniveaus von Banken und „unabhängigen“ Vermögensverwaltern. Details finden Sie in der Tabelle. Weitere Kosten fallen für Sie nicht an. Im Preis enthalten sind ein regelmäßiges Reporting, ein monatlicher Mandantenbrief und ein jährliches Planungsgespräch.

Gebühr der Finanzportfolioverwaltung – alle Preise inklusive Mehrwertsteuer

Depotvermögen: Gebührensatz p.a.:
bis 299.999 € 1,19 %
300.000 € bis 999.999 € 0,85 %
1.000.000 € bis 3.999.999 € 0,60 %
4.000.000 € bis 9.999.999 € 0,50 %
10.000.000 € und darüber 0,40 %

Gebühr: monatlich 1/12 des jährlichen Gebührensatzes.

Gebühren der Depotbank

Kontoführungsgebühr: 29,75 € pro Jahr
Transaktionsgebühr: 0,25% vom Orderwert
min. 10 €, max. 75 €

Laufende Fondskosten:

Brilliant setzt keine eigenen Fonds ein, sondern arbeitet ausschließlich mit institutionellen Netto-Fonds von Drittanbietern („clean-fee“), bei denen keine Ausgabe- oder Rücknahmegebühren anfallen Aktienfonds:
0,30 % bis 0,56 %
Anleihefonds:
0,19 % bis 0,29 %

Bitte beachten Sie bei einem Vergleich von Vergütungsmodellen: Andere Vermögensverwalter (auch Banken) weisen Preise zumeist exklusive MwSt. aus. Zudem kommen dort oft weitere, vielfach schwer erkennbare Gebührenkomponenten hinzu, so dass die tatsächlichen Gesamtkosten höher sind als die vom Anleger erkennbaren Kosten. Bei einem Depotvolumen von 600.000 Euro sparen unsere Mandanten beispielsweise jährlich etwa 8.800 Euro gegenüber Anlegern in einer konventionellen Vermögensverwaltung (Quelle: siehe Berechnung)

Navigation Schließen Suche E-Mail Telefon Uhrzeit Kontakt Pfeil nach unten Pfeil nach oben Pfeil nach links Pfeil nach rechts Standort Download Externer Link Startseite LinkedIn Instagram