Spekulieren oder investieren?

Spekulieren oder investieren?

Die Rolle von Kapitalmärkten nimmt in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung zu. Immer mehr Menschen beteiligen sich an diesem Markt und wollen ein Stück vom Kuchen abhaben. Doch was ist die beste Methode, um große Gewinne einzufahren und was ist eigentlich der Unterschied zwischen spekulieren und investieren?

Da viele auf diese Fragen keine genaue Antwort wissen, dient dieser Text dazu, Klarheit zu schaffen.

Börsenschwankungen: Gut oder schlecht?

Die allgemeine Meinung ist, dass Börsenschwankungen ein Investment risikoreich machen und daher schlecht sind. Dies ist bis zu einem gewissen Grad falsch.

Ein kleines Rechenbeispiel: Nehmen wir an, Sie wollen 1.500 Euro in Aktien über 5 Monate hinweg investieren, also jeden Monat 300 Euro. Bei einem konstanten Kurs von 100 Euro pro Aktie können Sie also jeden Monat 3 Aktien kaufen. Am Ende besitzen Sie 15 Aktien.

Nun schwankt der Kurs. Am Anfang beträgt er 100 Euro. Also kaufen Sie 3 Aktien. Danach sinkt er auf 50 Euro, was bedeutet, dass Sie 6 Aktien kaufen. Danach steigt er wieder auf 100. Sie kaufen also 3 Aktien. Im vierten Monat steigt der Kurs auf 150 und Sie können nur 2 Aktien kaufen. Im fünften Monat fällt der Kurs wieder auf den Ausgangswert von 100 Euro und Sie kaufen 3 Aktien. In diesem Szenario besitzen Sie am Ende der 5 Monate 17 Aktien.

Der Kurs ist der gleiche wie am Anfang, nur durch Ausnutzungen der Kursschwankungen konnte ein Gewinn von 200 Euro erzielt werden. Kursschwankungen sind also bis zu einem gewissen Grad gut, da an den Tiefpunkten günstig eingekauft werden kann.

Kurze vs. lange Sicht

Ein wichtiger Punkt bei Börsenschwankungen ist natürlich der Zeithorizont. In der kurzen Sicht sind Börsenschwankungen Glückssache. Mal steigt der Kurs und Gewinne werden erzielt und mal fällt der Kurs und Verluste werden generiert. In der langen Sicht hingegen wird dieses Risiko, sich auf Glück zu verlassen, durch den längeren Zeithorizont und ein diversifiziertes Portfolio minimiert. Portfolios, wie zum Beispiel der Index S&P 500, die über einen Zeithorizont von 20-30 Jahren oder mehr gehalten wurden, haben noch nie eine negative Rendite erzielt. Grund hierfür ist das Wirtschaftswachstum.Unter die dritte Säule fallen alle Formen und Arten der privaten Vermögensbildung.

The Big Money

Das große Geld. Viele sehen, dass mit Spekulationen am Aktienmarkt viel Geld verdient werden kann und versuchen es deshalb auch. Es muss aber klar sein, dass der entscheidende Treiber hier Glück ist. Es ist auch möglich mit Fußballwetten viel Geld zu verdienen, aber ist es deshalb empfehlenswert damit anzufangen?

Stattdessen lässt sich auch langfristig viel Geld erzielen. Und zwar mit dem Zinseszinseffekt. Dieser wird über die Jahre immer größer und führt daher bei langfristigen Investitionen zu großen Gewinnen.

Der entscheidende Unterschied zwischen Spekulation und Investition ist der Zeithorizont und der Faktor Glück. Spekulationen sind eher kurzfristiger Natur und erfordern Glück. Investitionen sind diversifiziert und langfristig und minimieren so den Faktor Glück. Sie möchten Geld noch besser verstehen und sich die Wissenschaft des Investierens aneignen? Zögern Sie nicht uns anzusprechen und besuchen Sie unsere Events.

Exklusive Events
Wissen, wie Geld funktioniert

Haben Sie das Gefühl, genug über Geld zu wissen? Finden Sie auch, dass man schon in der Schule mehr über den Umgang mit Geld lernen sollte, damit man später im Leben nicht so ausgeliefert ist?

Es gibt zwei Events, die Sie in Ihren Geldentscheidungen unterstützen und Ihnen nicht nur das Basiswissen zum Thema Geld und Anlegen verraten, sondern auch  das große 1×1 der Anlageverwaltung.

2018-12-04T20:51:52+00:00

Neueste Beiträge

Die nächsten Events

Jan 15

Vortrag: Geld verstehen

15. Januar 2019 um 19:00 - 21:15
Düsseldorf
Feb 12

Vortrag: Wissenschaft des Investierens

12. Februar 2019 um 19:00 - 21:15
Düsseldorf
Mrz 19

Vortrag: Geld verstehen

19. März 2019 um 19:00 - 21:15
Düsseldorf