Aktuelles der Brilliant Vermögensverwaltung

Sieht aus, wie eine Blase...

von
  • Privates Vermögen

Was aussieht, wie eine Blase, kann einfach nur multiplikatives Wachstum sein. „Jeden Tag kommt ein Euro dazu”, ist additives Wachstum. „Ein Prozent Rendite pro Monat”, ist multiplikatives Wachstum – man nennt das auch Zinseszins-Effekt.

Bei multiplikativen Prozessen beginnt das Wachstum langsam, beschleunigt sich aber ab einem bestimmten Punkt exponentiell und kann den Eindruck einer Blase erwecken, obwohl das nicht der Fall ist. An den Börsen sehen wir das immer wieder. Wenn in der Darstellung nicht die richtige Beobachtungs-größe verwendet wird, können falsche Schlussfolgerungen gezogen werden.

Menschen, die mit der Marktdynamik und insbesondere mit Wachstumspro-zessen nicht vertraut sind, sehen sich vielleicht die Charts einiger Aktien oder des S&P 500 an und denken, dass es sich um Blasen handelt, da die Preise exponentiell zu steigen scheinen. Schaut man sich beispielsweise die langfris-tige Entwicklung des S&P 500 Index an, könnte man denken, dass hier eine Börsenblase vorliegen muss, weil die Preise nach 2010 schnell gestiegen sind (grau hinterlegt sind Wirtschaftskrisen):

Das obere Diagramm hat eine lineare Skala und es scheint, dass es nach 2010 eine Abweichung von einem ungefähren linearen Trend gibt.

Das untere Diagramm zeigt, was passiert, wenn die Beobachtungsgröße der Logarithmus des Preises ist. In beiden Diagrammen sind also die gleichen Daten dargestellt, nur oben ist die Y-Achse der Preis und unten ist die Y-Achse der Preis in logarithmischer Darstellung. Trotz der Volatilität durch Korrektu-ren und Bärenmärkte zeigt der Logarithmus des Preises mehr oder weniger einen linearen Trend.

Das Wachstum des Logarithmus der Kursentwicklung ist annähernd eine gerade Linie. Der Logarithmus beseitigt die Verzerrung durch niedrige Werte und zeigt prozentuale Veränderungen auf: Im unteren der beiden Diagramme für den S&P500 ist keine Veränderung in der Dynamik des Wachstumsprozes-ses zu erkennen. Wenn jedoch eine lineare Skala verwendet wird (oben), kann der Eindruck entstehen, dass sich der Prozess verändert und von linear zu exponentiell wird. Dies kann man dann vorschnell als potenzielle Blase interpretieren.

Aber die ungeeignete Darstellung verfälscht noch mehr. Sie täuscht nicht nur Blasen vor, wo keine sind, sie kann Blasen auch unsichtbar machen. Das zeigt nachfolgendes Diagramm der Kursentwicklung für Amazon (AMZN).

Obwohl man nach 2015 behaupten könnte, AMZN sei eine Blasenaktie (oberes Diagramm), zeigt der Log-Chart einen annähernd linearen Trend (unteres Diagramm). In der Tat war AMZN in den ersten Tagen nach dem Börsengang von 1998 bis 2000 vielleicht eine Blasenaktie und stürzte dann ab. Aber jemand, der sich den linearen Chart ansieht, könnte dies genau falsch herum verstehen und interpretieren.

Man sieht also, dass bei multiplikativen Prozessen, wie der Börsenkurs-Entwicklung, nicht unbedingt eine Blase vorliegt, wenn sie in linearer Darstel-lung exponentiell wachsen. Charts erzählen nicht die ganze Geschichte, und insbesondere längerfristige lineare Charts können irreführend sein.

Wenn jemand auf ein exponentielles Wachstum in einem linearen Diagramm hinweist, um die Bezeichnung Blase zu rechtfertigen, ist dies möglicherweise eher irreführende Absicht als eine wirkliche Expertenanalyse.

 

Christian Dagg

Der größte Feind des Anlegers ist häufig der Anleger selbst. Ein unabhängiger Berater bringt den größten Nutzen, wenn er sich zwischen den Anleger und dessen schlimmste Fehlentscheidung stellen kann. Meine Beiträge sollen wie ein Filter für vernünftige Finanzentscheidungen wirken. Ich möchte belastbare Fakten und gesunden Menschenverstand im Zusammenhang mit Finanzthemen in den Vordergrund stellen und versuchen, dies so zu erklären, dass es jeder für sich einordnen kann.

Für Anregungen und Kommentare bin ich immer offen.

Offenlegung: Alle Beiträge dienen der Werbung. Keiner der Inhalte dieses Internetauftritts stellt eine Anlageberatung, Finanzanalyse oder ein Angebot bzw. eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Vertrags oder Wertpapieres dar. Bitte beachten Sie unsere Rechtlichen Hinweise.

Zurück

Navigation Schließen Suche E-Mail Telefon Uhrzeit Kontakt Pfeil nach unten Pfeil nach oben Pfeil nach links Pfeil nach rechts Standort Download Externer Link Startseite LinkedIn Instagram