Aktuelles der Brilliant Vermögensverwaltung

Money makes the world go round

von
  • Leben im Ruhestand
  • Privates Vermögen

Am Anfang stand der Tauschhandel. Waren wurden gegen Waren getauscht. Dann kam ein kluger Erfinder daher und anstatt die schweren Waren hin und her zu transportieren, wurden Quittungen gedruckt, für diese Quittungen wurde Gold als Gegenwert hinterlegt. Man bezahlte nicht mehr mit Waren gegen Waren, indem man sie tauschte, sondern bezahlte es mit Quittungen, die beim Goldschmied in Gold hinterlegt waren.

Nun kommt die Inflation ins Spiel, indem ein ganz Schlauer einfach mehr Quittungen druckte als Gold im Warenwert hinterlegt war: es begann die Inflation, es waren mehr Quittungen sprich Geld im Umlauf, als hinterlegtes Gold vorhanden war. Die ersten Geldscheine waren aus der Taufe gehoben in Form von Quittungen. So entwickelte sich ein reger Verkehr über die eigenen Dorf-, Stadt- und Ländergrenzen hinaus. Steuern wurden eingeführt, u.a. die Tabaksteuer und Sektsteuer, mit der die Kriegsflotte von Kaiser Wilhelm finanziert wurde.

Die Menschen gingen ihrer Arbeit nach, kauften Dinge und sparten Geld. Auf der einen Seite gab es Menschen, die sich Geld geliehen haben, Unternehmen, die Kapital benötigten. Wem gehört dieses Kapital denn? Uns Verbrauchern. Geld ist jedoch nur dort gewachsen, wo es arbeiten konnte und das sind die Unternehmen. Kleine Unternehmen, der Mittelstand und die Großkonzerne, sowohl national als auch international. Dort in den Unternehmen wurde schon immer ein Mehrwert geschaffen und der Unternehmer hat seine Arbeiter und Angestellten bezahlt, die dann sich wiederum Dinge des täglichen Lebens und des Vergnügens leisten konnten. Bis heute hatten wir es immer mit Wechselwirkungen im Leben, in der Politik, der Wirtschaft zu tun. Dazu gehören auch große Krisen, um nur zwei zu nennen, 1923 Inflation, 1948 Währungsreform, sowie die eine und andere Wirtschaftskrise. Blicken wir nun zurück, so haben wir immer aus allen Krisen gelernt, haben uns weiterentwickelt und Wohlstand angehäuft.

Heute: 2020 fürchten wir um Existenzen und darum, einen Teil unseres Wohlstandes vielleicht zu verlieren. Auslöser ist die weltweite Pandemie. Jedoch war und ist Angst schon immer der schlechteste Ratgeber gewesen. Die Bevölkerung, die breite Masse in unseren Industrienationen, die Welt ist in Schockstarre versetzt. Seit Jahren Null Zinsen für unser Erspartes, Strafzinsen, die in dem einen oder anderen Fall anfallen würden, Niedrigzinsen für z. B. Baudarlehen, ja sie lesen richtig z.B. 0.8% Zinsen auf 10 Jahre fest. Man bekommt so günstig Geld wie nie zuvor und bekommen haben Sie immer dann etwas, wenn Sie etwas unternommen haben.

Sie wollen was unternehmen? In dem Moment sind Sie Unternehmer und sagen sich , da man keine Zinsen für sein Geld bekommt, verputzen wir den Giebel am Haus, bauen neue Fenster ein, decken das Dach neu, gestalten den Garten um. Dann haben wir unser Geld vernünftig angelegt und schnell fließen 20.000 €, 30.000 €, 50.000 € in die Projekte. Die Kinder wollen bauen und wir geben ihnen großzügig schon mal 100.000 €. Solche Investitionen machen wirtschaftlich betrachtet mehr Sinn, wenn man das benötigte Kapital zu super günstigen Konditionen heute aufnimmt und stattdessen sein gespartes Geld arbeiten lässt. Mit den Erträgen daraus bezahlt man die Zins- und Tilgungsleistung.

Versuchen Sie es mal, wenn Sie solche Vorhaben ins Auge gefasst haben: Lassen Sie uns einfach mal über Investitionen gerade jetzt im Jahr 2020 sprechen. Ein Gespräch und eine Investitionsplanung sind heute wichtiger denn je. Die Vergangenheit hat uns dahin gebracht, wo wir heute stehen. Wo wir heute stehen, ist unsere Gegenwart und jetzt geht es darum, unsere Gegenwart positiv zu nutzen. Und wenn Sie /Wir es gemeinsam angehen, dann ist unsere Gegenwart das Sprungbrett in unsere Zukunft. Ja, wir haben alle eine Zukunft. Nur Zukunft haben wir nicht, wenn wir die Gegenwart liegen lassen. Deshalb lassen Sie es uns gemeinsam angehen, unsere Zukunft.

Alles beginnt mit dem ersten Schritt, mit einem ersten Gespräch. Nur wenn man miteinander redet und gemeinsam anpackt, schafft man den Mehrwert. Investieren in globale Märkte, in Unternehmen, die u.a. seit Jahrzehnten, seit hundert Jahren schon am Markt existieren, die krisenerprobt sind und das Ganze abrunden mit einem Sicherheitspolster aus festverzinsten Wertpapieren. Ich freue mich auf Sie, auf unsere Gespräche, auf die gemeinsam erarbeiteten Lösungen, die Ihre Wünsche/Ideen nach vorne bringen und Ihre Geldflussfaktoren, wie Einkommen, Mieten, Vermögen im Kern der Sache optimieren auf eine positive, vorausschauende Zukunft.

Denn wie zu Anfang gesagt: "Money makes the World go round, Geld bewegt die Welt." Jedoch damals wie heute, heißt es auch noch immer: Geld regiert die Welt. Regieren Sie mit, vertrauen Sie einem unverbindlichen und kostenlosen Gespräch.

Blogautor Wolfgang Lohse, Brilliant Vermögensverwaltung Düsseldorf

Wolfgang Lohse

Ich bin seit 1989 in der unabhängigen Finanzberatung tätig und seit acht Jahren Senior Assetmanager der Brilliant Vermögensverwaltung für den Mittelstand GmbH. Als unabhängige Berater unterstützen wir Unternehmer und Privatpersonen bei der passenden Finanzplanung und verwalten ihre Geldanlagen damit ihre Vermögenspläne sich realisieren.

Offenlegung: Keiner der Inhalte dieses Internetauftritts stellt eine Anlageberatung, Finanzanalyse oder ein Angebot bzw. eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Vertrags oder Wertpapieres dar. Bitte beachten Sie unsere Rechtlichen Hinweise.

Zurück

Navigation Schließen Suche E-Mail Telefon Uhrzeit Kontakt Pfeil nach unten Pfeil nach oben Pfeil nach links Pfeil nach rechts Standort Download Externer Link Startseite LinkedIn Instagram