Aktuelles der Brilliant Vermögensverwaltung

Ein gutes Zuhause für Ihr Geld

von
  • Verantwortung für die Familie

Von Glaubensfragen und Glaubenslagern

Bei den verschiedenen Teilnehmern an den Finanzmärkten geht es um zwei entscheidende Glaubensfragen:

  • Man glaubt an überlegene Fähigkeiten bei der Auswahl von Finanztiteln oder nicht (Stock-Picking).
  • Man glaubt daran, optimale Zeitpunkte für Kauf und Verkauf vorhersagen zu können oder nicht (Market-Timing).

Anhand dieser Fragen teilen sich die Akteure in vier Glaubenslager:

Erstes Glaubenslager

Im ersten befinden sich Anleger, die sowohl davon überzeugt sind, dass es darum geht, die richtigen Titel zu finden, als auch den richtigen Zeitpunkt für Kauf und Verkauf vorherzusagen. Sie glauben, dass sie (oder ihr bevorzugter Finanz-Guru) in der Lage sind, durchgängig von den anderen Anlegern falsch bewertete Anlagechancen zu finden, die überdurchschnittliche Renditen bringen. Viele Privatanleger, alle Trader und der größte Teil der Öffentlichkeit bewegen sich in diesem Lager.

Die bittere Wahrheit ist, dass mit dem Vorgehen dieser Akteure nur mit Glück großer Erfolg zu erzielen ist. Mit überwältigender Mehrheit werden nicht einmal Durchschnittsrenditen erwirtschaftet und ein Totalverlust ist nicht ausgeschlossen.

Zweites Glaubenslager

Im zweiten Glaubenslager bewegt sich der Großteil der Finanzindustrie. Die meisten Anlageprofis sind erfahren genug, um zu wissen, dass es nicht möglich ist, wichtige Marktentwicklungen mit hinreichender Genauigkeit vorherzusagen. Trotzdem sind sie davon überzeugt, dass abertausend Marktanalysen und Portfoliomanager mit schillernden Universitätsabschlüssen und High-Tech Informationssysteme in der Lage sind, unterbewertete Anlagechancen zu finden und dadurch Kundenmehrwert zu schaffen.

Unglücklicherweise, so unlogisch das erscheinen mag, bringt dieses Vorgehen in einem effizienten Kapitalmarkt keinerlei Mehrwert. Auch in diesem Lager ist somit großer Erfolg reine Glückssache und mit überwältigender Mehrheit werden nicht einmal Durchschnittsrenditen erwirtschaftet.

Drittes Glaubenslager

Das dritte Glaubenslager verfolgt die taktische Vermögensallokation. Hier gibt es eine kleine Gruppe von Fonds und Anlegern, die davon ausgehen, dass sie (und nur sie) in der Lage sind, breite Fehleinschätzungen ganzer Teilmärkte zu erkennen – obwohl für einzelne Anlagetitel die Börsen effizient funktionieren. Sie glauben, davon profitieren zu können, in unterbewertete Märkte zu investieren, um dann – wenn alle anderen Anleger ihren Fehler erkannt haben und die Märkte richtig bewerten – wieder zu verkaufen.

In unseren Augen ist es nicht schlüssig, die Bewertung von Einzeltiteln für effizient zu halten, aber dennoch für aus lauter Einzeltiteln bestehende Marktsegmente Fehleinschätzungen des Marktes aufdecken zu wollen. Kein vernünftiger Anleger ist in diesem Lager.

Viertes Glaubenslager

Bleibt das vierte und letzte Lager, in dem wir uns bewegen und das Sie als Privatanleger auch als einzig vernünftige Vorgehensweise beherzigen sollten. Hier finden sich die meisten institutionellen Anleger. Die Anleger in unserem vierten Glaubenslager davon aus, dass es darum geht, dauerhaft investiert zu sein. Sie konzentrieren sich auf die Anlageklassen mit einer positiven Renditeerwartung, minimieren Prognosefehler durch breite Diversifikation und achten auf geringe Gebühren und Kosten. So kommen Sie so nah wie möglich an die Marktrendite heran.

Zu welchem Glaubenslager gehören Sie? Wenn Sie sich noch unsicher sind, welche Auffassung für Ihre Ziele sinnvoll sind, nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf!

Christian Dagg

Der größte Feind des Anlegers ist häufig der Anleger selbst. Ein unabhängiger Berater bringt den größten Nutzen, wenn er sich zwischen den Anleger und dessen schlimmste Fehlentscheidung stellen kann. Meine Beiträge sollen wie ein Filter für vernünftige Finanzentscheidungen wirken. Ich möchte belastbare Fakten und gesunden Menschenverstand im Zusammenhang mit Finanzthemen in den Vordergrund stellen und versuchen, dies so zu erklären, dass es jeder für sich einordnen kann.

Für Anregungen und Kommentare bin ich immer offen.

Offenlegung: Keiner der Inhalte dieses Internetauftritts stellt eine Anlageberatung, Finanzanalyse oder ein Angebot bzw. eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Vertrags oder Wertpapieres dar. Bitte beachten Sie unsere Rechtlichen Hinweise.

Zurück

Navigation Schließen Suche E-Mail Telefon Uhrzeit Kontakt Pfeil nach unten Pfeil nach oben Pfeil nach links Pfeil nach rechts Standort Download Externer Link Startseite LinkedIn Instagram