10 Gründe, warum wir Investitions-Blockaden überwinden müssen

Investieren ist zwar eine Wissenschaft für sich, doch meistens sind es nicht die rationalen Faktoren, die uns zweifeln oder in Unsicherheit schwinden lassen. Es ist schlichtweg unser Kopf, der Blockaden auslöst. Wir Menschen neigen dazu, mögliche Szenarien, die in der Zukunft liegen, in Gedanken durchzuspielen und uns von eventuellen negativen Ergebnissen soweit zurückschrecken zu lassen, dass wir das ganze Vorhaben doch lieber bleiben lassen.

Also nein, Investieren ist definitiv nicht leicht. Wenn man sich die Gründe dafür jedoch klar macht und rationalisiert, kann seine innerlichen Blockaden einfacher in Schach halten. Wir haben für Sie heute 10 Gedanken aufgelistet, die beschreiben, warum es vielen Menschen so schwerfällt, zu investieren.

  1. Grund: Wer investieren will, muss Geld haben. Zwar ist es in heutigen Zeiten schon möglich mit relativ kleinen Summen einen Sparplan zu beginnen. Dafür darf aber nicht viel Monat am Ende des Geldes bleiben. Annahme Nr. 1 ist daher: Wer nichts erübrigen kann, der kann folglich auch nichts anlegen.
  2. Grund: Investieren ist nicht für jeden verständlich. Anders als beim Einkommen, wo monatlich das Gehalt kommt, ist ein Investment deutlich langfristiger zu betrachten. Es kann Jahre dauern, bis es wirklich Früchte trägt und so soll es auch sein. Allerdings ist die Versuchung das Kapital zu entnehmen oder gar nicht erst anzufangen riesengroß.
  3. Grund: Wer seine Ziele nicht kennt, der wird sie auch nicht erreichen. Beim Investieren ist es nicht anders. Wer einfach nur Geld spart, um zu sparen, der wird es bei der ersten Gelegenheit auch wieder entnehmen. Das liegt daran, dass dieses Geld kein Ziel wie den Ruhestand oder ähnliches verfolgt. Viele vergessen, Ihre Ziele erst zu definieren, bevor sie etwas investieren. Dann fällt einem das Investment jedoch deutlich schwerer.
  4. Grund: Der Markt ist angsteinflößend. Seien wir doch mal ehrlich. Jeder hat schon mal davon gehört, dass man sein ganzes Geld bei Aktien verlieren kann. Dies ist zwar sehr unwahrscheinlich, aber nie ganz ausgeschlossen. Die meisten Menschen bemühen sich genau aus diesem Grund erst gar nicht den Markt genauer kennenzulernen. Stattdessen adaptieren Sie die Mentalität, dass ihr Kapital besser in Konsumgütern angelegt sind. Diese fallen zwar im Wert, aber zumindest besteht ja die Kontrolle darüber.
  5. Grund: Das Leben verändert sich und Sie mit. Wer es plötzlich mit unerwarteten Kosten oder anderen Lebensumständen zu tun hat, der denkt selten ans Investieren. Der Familienstatus, die Gesundheit und viele andere Faktoren spielen hierbei eine Rolle. Wie soll da ein Investment ins Leben passen?
  6. Grund: Kennen Sie die folgende Aussage? „Sobald ich das Haus/Auto abbezahlt hab, fange ich an.“ Dieser Tag kommt nur leider nie. Wer Schulden hat, der investiert nichts. Ist erst einmal eine Forderung beglichen, steht die nächste bereits vor der Tür… Ein ewiger Kreislauf ohne Ausweg?
  7. Grund: Es erfordert Durchhaltevermögen. Egal ob Sie in Fonds investieren oder aber selbst die Aktien wählen. In beiden Fällen müssen Sie Zeit, Wissen und Geld investieren. Zahlt es sich langfristig aus? Natürlich tut es das. Doch es ist oft schwierig diese Vision im Kopf beizubehalten, wenn man über Jahre keine Ergebnisse sieht.
  8. Grund: Wir vergleichen uns mit anderen. Vielleicht kennen Sie das ja selber. Der Nachbar hat ein neues Auto und man will sofort mitziehen. Machen Sie das, wenn möglich nicht, sondern investieren Sie in die falschen Dinge.
  9. Grund: Investieren ist langweilig – eine verbreitete Annahme. Ja, es mag vielleicht nicht ganz so spektakulär zugehen, wie es in Filmen dargestellt wird. Stattdessen ist es mehr ein Prozess der aus Ansammlung von Wissen und Geduld besteht. Und wer sich nicht die Wissenschaft des Investierens begeistern kann, der sollte es besser ganz bleiben lassen.
  10. Grund: Wohlstand ist unsichtbar. Sind Sie erstmal länger als Investor tätig gewesen, so erwarten Sie nicht, dass plötzlich italienische Sportwagen und Yachten vor Ihrer Villa stehen werden. Es ist vielmehr das Wissen, dass Ihnen etwas Unerwartetes nicht gleich finanziell ruiniert. Ist es dieses Gefühl wert? Definitiv. Doch viele Menschen verstehen diesen Punkt nicht.

Wichtige Informationen, wie Sie Ihr Vermögen in nur vier Schritten erfolgreich aufbauen und Ihren Ruhestand genießen können, finden Sie in meinem brandneuen Finanzratgeber! Jetzt neuen Finanzratgeber ansehen!
Da mir bewusst ist, das der Kapitalmarkt viele Fragen aufrufen kann, möchten mein Team und ich Ihnen heute die Möglichkeit bieten, in einem unverbindlichen Expertengespräch Ihre Fragen zu klären. Lesen Sie hier mehr über Ihr kostenloses Expertengespräch.